Menu
 

Sie befinden sich hier: Startseite  > Über die Innung > Hamburger Grillsommer

KLASSIKER und NEW CUTS - Das Beste aus Meisterhand

Saftige Steaks, knackige Würstchen und würzige Spieße gibt ́s beim Experten im Fleischerfachgeschäft. Und wer Abwechslung mag, probiert neben den Steak-Klassikern auf dem Grill auch mal ein paar „New Cuts“.

Rumpsteak

Rumpsteak

Stammt aus dem Roastbeef und wird aus dem hinteren Teil des Rückenstranges geschnitten. Es hat einen einseitigen, schmalen Fettrand und eine gleichmäßige Fettmarmorierung. Der Geschmack ist sehr kräftig, das Fleisch sehr saftig.

Das Roastbeef wird übrigens zwischen der Hochrippe und der Hüfte heraus geschnitten. Es gibt zwei Arten: das hohe Roastbeef aus dem vorderen Teil und das flache Roastbeef aus dem hinteren Teil des Rückens.

 

 

Filet Steak

Filetsteak

Ein Steak, das aus dem Filetstrang geschnitten wurde. Das Filetsteak ist das wertvollste und teuerste Stück. Das Fleisch ist fein marmoriert, zart und mager.

Ein Chateaubriand, auch Doppellendensteak genannt, ist ein doppeltes Filetsteak aus dem dicksten Teil des Filets.

 

 

Duenne HuefteDicke Huefte

Hüftsteak

Mageres Fleisch aus dem hinteren Teil der Hüfte mit etwas intensiverem Fleischgeschmack als das Filet. Das Fleischstück besteht aus zwei Teilen, die mit einer Mittelsehne verbunden sind. Daraus ergibt sich die „dünne“ und die „dicke“ Hüfte. Eine feine Marmorierung verleiht dem Hüftsteak den herzhaften Geschmack.

 

 

Rib-Eye-Steak

Rib-Eye-Steak/Entrecôte

Das Steak wird aus dem vorderen Stück des Rückens geschnitten. Die durch das Fleisch verlaufende Fettmarmorierung und das typische „Fettauge“ machen das Rib-Eye-Steak besonders saftig und geschmacksintensiv.

 

 

T-Bone-Steak/Porterhouse

T-Bone-Steak/Porterhouse

Wird aus der Mitte des Rinderrückens geschnitten. Benannt nach der T-Form des Knochens. Auf einer Seite des “T-Knochens” befindet sich ein Roastbeef-, auf der anderen Seite ein Filetanteil. Beim Porterhouse ist das Filetstück größer als beim T-Bone.

 

 

Short Ribs

Querrippe/Short Ribs

Dieses Stück wird aus der Blattrippe geschnitten und besitzt einen kräftigen Geschmack. Damit es zart und saftig wird, sollte es langsam und länger gegrillt werden. Ideal für den Smoker.

 

 

Flank-Steak

Flank-Steak

Wird aus dem Bauchlappen geschnitten und in den USA seit Jahren beliebt. Es ist mager und hat einen intensiven Geschmack. Das Steak scharf angrillen oder braten und anschließend gegen die Fasern aufschneiden.

 

 

Flat-Iron-Steak

Flat-Iron-Steak

Schneidet der Fleischer aus dem Schaufelstück der Rinderschulter. Nach dem Entfernen der Sehne erinnert das Steak an ein altmodisches Bügeleisen, daher die Bezeichnung Flat Iron (engl. Bügeleisen). Flat Iron Steaks sind relativ dünn und haben daher nur eine kurze Brat- oder Grillzeit.