Menu
 

Sie befinden sich hier: Startseite  > Über die Innung > Aktuelles

Fleischerhandwerk zum Anfassen

30.000 potentielle Auszubildende – an einem Ort – in Hamburg – an zwei Tagen. Das waren die Handwerkswelten, die am 20. und 21. September im Innenhof des Rathauses stattfanden.

Unter Anleitung von Obermeister Durst und Altmeister Peter Burkert präsentierten vier motivierte Auszubildende während der 5. Berufsorientierungsmesse der Hansestadt Gleichaltrigen das Fleischerhandwerk. Sie beantworteten Fragen zur Ausbildung und zum Berufsbild. Darüber hinaus stellten sie an beiden Tagen gemeinsam mit interessierten Jugendlichen Canapés her und zerlegten live einen Schinken und ein Lamm. Bei den Jugendlichen der absolute Renner.

Wie bereits in den Jahren zuvor, teilten sich die Fleischer den Stand mit der Bäckerinnung. Die Auszubildenden beider Gewerke arbeiteten bei der Herstellung der Canapés – die Bäcker lieferten das Brot –  sowie beim Verkauf und der Zubereitung von Brötchen in Burgunderschinken Hand-in-Hand. Diese fanden neben dem Stand guten Absatz. „Die Handwerkswelten sind für uns eine herausragende Möglichkeit, Jugendlichen das Fleischerhandwerk näher zu bringen“, erklärt Joachim Drescher, Geschäftsführer der Fleischerinnung Hamburg.

Nicht nur das Interesse der Öffentlichkeit, auch das Medieninteresse an der Veranstaltung war groß. Das Hamburg Journal berichtet in einer längeren Reportage über die Angebote von Fleischern und Bäckern.

Der Dank der Fleischerinnung Hamburg gilt allen Auszubildenden sowie Haupt- und Ehrenamtlichen, die mit ihrem Engagement zum Erfolg der Handwerkswelten beigetragen haben.

NDR

Der NDR zu Besuch

Obermeister Durst und ein Auszubildender des Hamburger Fleischerhandwerks erklären NDR Reporter Christian Buhk, wie ein Lamm zerlegt wird.